Mit der “Weißenburger Nachtwächterin”® unterwegs:

Gewandet in Mantel und Hut, mit Horn, Laterne und Hellebarde bewehrt – so führt die Nachtwächterin durch die wechselvolle Geschichte Weißenburgs.

Da gibt es viel zu sehen und zu hören – von Kaisern, Bürgermeistern und Handwerkern genauso wie von Armen, Verfolgten und Betrügern …

Bösmüllerin Weißenburg, Gefangennahme

Der Klassiker: “Mit der Nachtwächterin unterwegs”

 

Die Kultführung: “Die Bösmüllerin oder die Jagd nach der Weißenburger Hexe”

 

Stadtführungen bei Tag (ohne Kostüm) nur auf Anfrage.

 

Lassen Sie sich (ver)führen von der original Weißenburger Nachtwächterin!

Weißenburg bei Nacht

Der Klassiker: mit der Nachtwächterin unterwegs durch Weißenburgs Gassen

Die Tour kann barrierefrei und für Rollstuhlfahrer geeignet durchgeführt werden. Das Weißenburger Kopfsteinpflaster lässt sich allerdings nicht vermeiden.

Öffentliche Termine 2020

04.08. | 06.08. | 11.08. | 13.08. | 18.08. | 20.08. | 25.08. | 27.08.

Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 90 Min.

Kosten: 10,- € Erwachsene, Kinder unter 16 Jahre 5,- €

Treff: Marktplatz Weißenburg, Nähe Gotisches Rathaus / Schweppermannbrunnen.

Tickets werden am Abend vor Ort verkauft. Eventuelle Gutscheine können gerne eingelöst werden. Anmeldung nicht erforderlich, wird aber immer gerne entgegengenommen.

Die Touren finden bei jedem Wetter statt und können exklusiv gebucht werden. Gruppenarrangements individuell nach Absprache.

Die Bösmüllerin

Die Jagd nach der Weißenburger Hexe

Das Dämonisch-Magische ist unter uns, ist in Weißenburg! Hexen soll es hier geben. Kann das, darf das sein? Ist alles nur ein böses Spiel, eine Verleumdung? Wie verhält sich der Rat der Stadt – kann er dem Unwesen ein Ende setzen oder muss der Henker ans Werk?

Begeben Sie sich mit der Nachtwächterin und ihren Gefährten auf eine Zeitreise ins dunkle 16. Jahrhundert.

Erleben Sie den “Fall der Bösmüllerin”: ein wahrhaft schauriges Spektakel aus einer Zeit des Aberglaubens und Hexenwahns.

Der Fall der “Bösmüllerin” Margarethe Seybold ist authentisch. Margarethe war die Ehefrau des Georg Seybold (gest. 1614), der Müller auf der Bösmühle bei Weißenburg war. Sie heiratete ihn 1573 und gebar ihm 11 Kinder, das jüngste im Juni 1589. Aufgrund einer Denunziation geriet sie in die Mühlen der Hexenverfolgung und fand schließlich ein trauriges Ende.

Öffentliche Termine 2020

 

Aufgrund der Corona-Bestimmungen können die Touren leider nicht stattfinden.

 

Treff: Marktplatz Weißenburg, Nähe Gotisches Rathaus / Schweppermannbrunnen.

Tickets werden am Abend vor Ort oder über unser Onlinebuchungssystem verkauft. Eventuelle Gutscheine können gerne eingelöst werden.

Anmeldung ist erwünscht (Tel. 09141 997 207).

Mindestteilnehmerzahl 12 Personen.

Die Tour kann barrierefrei und für Rollstuhlfahrer geeignet durchgeführt werden. Das Weißenburger Kopfsteinpflaster lässt sich allerdings nicht vermeiden.

In dieser Erlebnis-Führung mit der Weißenburger Nachtwächterin und der Weißenburger Bühne e.V. stellen die Schauspieler den Fall szenisch dar – von der Verleumdung über die Verhaftung und Folterung bis hin zur Urteilsverkündung und Hinrichtung. Daher ist die Führung für Kinder unter 9 Jahren nicht geeignet.

Die Touren finden bei jedem Wetter statt und können exklusiv gebucht werden. Gruppenarrangements individuell nach Absprache.

Weißenburger Geschichte(n)

Vom Leben in der mittelalterlichen Stadt

Die individuelle Stadtführung für Privatgruppen

Bei dieser Führung können Sie die Nachtwächterin am Tage in Aktion erleben. Folgen Sie den Spuren der mittelalterlichen Menschen durch Weißenburg!

Warum war der Schrecker-Turm so schrecklich? Was ist ein “heimlich Örtlein”? Wieso hält der Schweppermann zwei Eier in der Hand? Wen sperrte man ins Narrenhäuschen ein und wo versteckt sich ein Schweinchen in der Kirche St. Andreas?

Neugierig geworden?

Dann buchen Sie am besten diese Tour und erfahren mehr vom Leben in der mittelalterlichen Stadt!

Konditionen

Beginn: nach Vereinbarung

Treffpunkt: Auf dem Weißenburger Marktplatz.

Dauer: ca. 1,5 – 2 Stunden

Kosten: 120,- € pro Gruppe (max. 20 TN)

Anmeldung ist erforderlich. Gruppenarrangements individuell nach Absprache.